Menü
Technology Review

Billig-Tablet mit wenig Stromverbrauch

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 110 Beiträge

Indische Ingenieure wollen nach einer einjährigen Testphase die Massenproduktion des nur 35 Dollar teuren Tablet-Rechners I-slate starten. Das Gerät zeichnet sich durch einen extrem niedrigen Stromverbrauch aus, berichtet Technology Review in seiner Online-Ausgabe. Es soll in Landstrichen ohne Stromversorgung Schüler beim Lernen unterstützen.

Das Tablet wird das erste sein, das mit einem "probabilistischen" CMOS-Chip (PCMOS) arbeitet. Entwickelt hat die Technologie Krishna Palem, Professor für Elektrotechnik an der texanischen Rice University und Direktor des Institute vor Sustainable Nanoelectronics an der Nanyang Technological University in Singapur. Um den Energieverbrauch zu senken, arbeitet der PCMOS-Chip nicht mit maximaler Präzision, sondern liefert Ergebnisse, die manchmal mit kleinen Fehlern behaftet sind. Palem hat herausgefunden, dass solche Ungenauigkeiten gerade in der Bild- und Tonverarbeitung tolerierbar sind, weil Gehör und Sehsinn beim Menschen ebenfalls nicht exakt arbeiten.

Äußerlich ähnelt der I-slate dem iPad von Apple: Er hat einen 7-Zoll-Bildschirm, der ebenfalls mit Berührungen bedient wird. Im Inneren handelt es sich jedoch nicht um einen vollwertigen Rechner, weil ein Betriebssystem fehlt – hierin unterscheidet sich das Gerät auch vom 100-Dollar-Laptop der MIT-Initiative One Laptop per Child. "Es handelt sich um ein ausgeklügelte monofunktionales Gerät", erläutert Palem seinen Ansatz. Kinder können auf ihm im voraus geladene Schulbücher öffnen, Notizen machen und Mathematikaufgaben lösen. Mit einem Plastikstift können sie dabei auf einen Teil des Displays, das so genannte Scratch Pad, schreiben.

Mehr zum Thema in Technology Review online:

(bsc)