Menü

Bing soll schlauer suchen – dank KI und Reddit

Dank Künstlicher Intelligenz soll Bing schlauere Antworten liefern und die Nutzer umfassender informieren. Eine Partnerschaft mit Reddit bringt zudem die "Weisheit der Crowd" in die Suchmaschine.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 17 Beiträge
Bing soll schlauer suchen

Bing soll dank Künstlicher Intelligenz (KI) künftig schlauer suchen: Mit neuen "Intelligent Search"-Funktionen liefert Microsofts Suchmaschine zügiger Antworten und umfassendere Informationen. Außerdem soll die Interaktion mit Bing "natürlicher" ausfallen. Nutzer in Deutschland profitieren allerdings noch nicht von diesen Neuerungen – die sind zunächst nur in der englischen Version verfügbar.

Bing stellt mehrere Fakten zu einer Suchanfrage zusammen. Der Nutzer erfährt dann alles über Grünkohl.

(Bild: Bing/Microsoft)

Eine neue Funktion der schlauen Suche sind "Intelligent Answers", also kluge Antworten. Die KI liest und analysiert Milliarden Dokumente, um "das Web zu verstehen". Um entdeckte Antworten zu validieren, nutzt Bing neuronale Netzwerke. Die Informationen werden über "mehrere seriöse Quellen aggregiert", anstatt sie nur aus einer Quelle zu beziehen. Der Nutzer soll sich dadurch stärker auf die erhaltene Antwort verlassen können, schreibt Microsoft. Außerdem spare der Suchende wertvolle Zeit.

Weil es aber nicht zu jeder Frage die eine perfekte Antwort gibt, wählt Bing mehrere Standpunkte von verlässlichen Quellen aus und spiegelt so "verschiedene maßgebende Perspektiven" wider. Mehrere Antworten stellt Bing in einer "Karussell-Ansicht" dar oder stellt sie gegenüber, was den Vergleich erleichtert. Abstrakte Zahlen will Bing verständlich erklären. Die Antwort, dass ein Stück Pizza gut 137 Kalorien enthält, wird ergänzt um die spaßverderbende Info: "Das entspricht 11 Minuten Joggen".

Ein zentraler Bestandteil für die schlaue Suche sind gute Quellen für Zahlen, Daten und Fakten. Um die "Weisheit der Crowd" zu nutzen, ist Bing eine Partnerschaft mit der Online-Community Reddit eingegangen – dort diskutieren 330 Millionen Mitglieder. Sucht der Nutzer auf Bing nach einem Subreddit, liefert die Suchmaschine eine Vorschau auf das Thema und die besten Kommentare. Wenn bei einer allgemeinen Suchanfrage ein Reddit-Thread die besten Antworten liefert, zeigt Bing einen Ausschnitt aus der Konversation an. So will Bing die erste Anlaufstelle werden, wenn Nutzer nach Reddit AMAs ("Ask Me Anything") und Q&As mit Promis und Helden des Alltags suchen.

Bing erkennt Produkte auf Fotos und liefert dazu passende Angebote.

(Bild: Bing/Microsoft)

Wenn einem Nutzer eine Frage auf der Zunge liegt, aber nicht raus möchte, hilft Bing mit der "Conversational AI" weiter. Gibt der Suchende hilflos ein paar Wörter ein, macht Bing rettende Vorschläge, um die Anfrage zuzuspitzen und zu verfeinern – das soll schließlich die besten Antworten liefern. Zunächst funktioniert das aber nur bei Suchanfragen in den Themenbereichen Gesundheit, Technik und Sport.

Auch bei der Bildersuche von Bing ist die KI im Einsatz: Die Objekterkennung soll etwa die Suche nach einer bestimmten Lampe erleichtern. Bing erkennt auf Bildern bestimmte Produkte und kennzeichnet sie. Ein Klick auf ein Lupen-Icon startet die Suche nach passenden Bildern und Produkten. Die Suchmaschine will außerdem Sehenswürdigkeiten auf Fotos erkennen und Infos und Trivia dazu liefern. Weitere Funktionen dieser Art sollen folgen. (dbe)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige