Menü
HMI

Bionischer Flossenroboter erkundet Wasserrohre

Ein autonomer Tauchroboter von Festo erkundet auf der Hannover Messe verzweigte Rohrsysteme. Mit bionischem Flossenschlag schwimmt er vorwärts und rückwärts.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge

Der Bionic FinWave kann autonom in flüssigen Medien und durch Rohrsysteme schwimmen.

(Bild: Festo)

Der Automatisierer Festo setzt schon länger auf Bionik, erfolgreiche Techniken aus der Tierwelt lassen sich oft als neue Roboterformen umsetzen. In diesem Jahr ist auf der Hannover Messe ein Unterwasserroboter in einem transparenten Acrylglas-Röhrensystem zu beobachten. Der sogenannte Bionic FinWave imitiert die Flossenbewegungen von Meeresstrudelwurm und Sepia: Wellenförmige Bewegungen laufen durch die Seitenflossen und treiben den autonomen Taucher ebensogut nach vorn wie auch rückwärts.

Der Bionic FinWave ist für den autonomen Einsatz in flüssigen Medien geschaffen. So könnte er beispielsweise Wasser und Abwasserrohre inspizieren. Der Antrieb durch die Längsflossen ermöglicht eine langsame und präzise Fortbewegung, die zudem wenig Unruhe im Wasser erzeugt und somit weniger Schmutz aufwirbelt als beispielsweise eine Antriebsschraube.

Der Roboter kann Sensoren tragen und per Funk Kontakt halten. Mittels Ultraschall- und Drucksensoren erkundet er beispielsweise den Abstand zu Umwandungen und vermeidet Kollisionen.

Die Wellen der Seitenflossen treiben den Unterwasserroboter vorwärts oder rückwärts, ähnlich der Fortbewegungsart mancher Meerestiere.

(Bild: Festo)

Die Seitenflossen des Unterwasserroboters sind je 37 Zentimeter lang und werden in einem Stück aus Silikon gegossen. Die weiteren Körperelemente des alles in allem 430 Gramm leichten Roboters entstehen im 3D-Drucker und sorgen durch Hohlräume für Auftrieb. Jede der beiden Flossen wird durch einen Motor angetrieben, der durch eine Kurbelwelle neun kleine Hebelarme in Wellenbewegung versetzt. Beide Flossen lassen sich individuell bewegen, so dass der Roboter wie ein Kettenfahrzeug auf engem Raum wenden kann. (agr)