Menü

BitDefender bringt neue Produkte und neues Lizenzmodell

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Der Security-Spezialist hat sich in den vergangenen Monaten unter der Regie von Vertriebs- und Marketingleiter Lothar Symanofsky nicht nur personell verstärkt, sondern auch das Partnerprogramm auf mehr Service für seine Vertriebspartner getrimmt. Nun will BitDefender Fachhändlern gezielt das Geschäft mit kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) erleichtern und hat dazu sein Lizenzmodell für zahlreiche Produktlinien neu gestaltet. "Es ist unser erklärtes Ziel, den Channel durch Margentreue, individuelle Beratung und Betreuung, Aufträge aus dem KMU-Bereich sowie Folgegeschäfte aus Lizenzverlängerungen nachhaltig zu stärken und zu fördern", erläutert Symanofsky. Die drei Security-Suites Antivirus 2009, Internet Security 2009 und Total Security 2009 können nun nach Bedarf des Kunden gestaffelt als 1-, 3- oder 5-Platz-Lizenz vertrieben werden – "zu attraktiven Konditionen", wie der Vertriebschef betont.

BitDefender hat außerdem seine Sicherheitsanwendungen einer Überarbeitung unterzogen. Insbesondere im Hinblick auf sogenannte "Zero Day Threats" – also bislang unbekannte oder neue Schädlinge – verspricht der Hersteller einen deutlich verbesserten Schutz. So seien sämtliche BitDefender-Anwendungen in der Lage, Bedrohungen wie beispielsweise den aktuell verbreiteten "Conficker-Wurm" zu erkennen und zu beseitigen. Dafür hat der Hersteller seine "B-HAVE" genannte heuristische Erkennungsmethode für Malware runderneuert. (map)