Menü

BitTorrent Live: Streaming für das Volk

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 28 Beiträge
Von

BitTorrent, Entwickler des gleichnamigen Filesharing-Protokolls, schüttelt sein in manchen Kreisen immer noch vorhandenes Negativ-Image mehr und mehr ab. Anlässlich des SXSW-Kulturfestival ('South by Southwest') in Texas kündigte das Unternehmen seine neueste Errungenschaft an: Das Peer-to-Peer-Streaming-Protokoll 'Live'.

Prinzip des neuen Protokolls ist, dass jeder Daten von Webcams, Kameras und anderen Aufzeichnungsgeräten in nahezu-Echtzeit veröffentlichen kann. Investitionen in Infrastruktur oder in hohe Bandbreiten muss dazu keiner tätigen.

Mit BitTorrent Live kann jeder ohne Einsatz von teurer Infrastruktur Streaming-Daten veröffentlichen.

(Bild: BitTorrent)

Der 'Live'-Stream basiert auf dem existierenden BitTorrent-Protokoll und wird nach Angaben der Hersteller stabiler, je mehr Nutzer ihn verfolgen. Bei Streaming-Angeboten die nicht auf der Peer-to-Peer-Technik beruhen, sinke dagegen die Qualität und Stabilität bei steigenden Zuschauerzahlen.

Zum Ansehen der Streams benötigt man ein Browser-Plugin, das für Windows, Mac OS X und Linux (Ubuntu) verfügbar ist. Will man ein 'Broadcaster' werden, muss man sich anmelden und erhält anschließend eine E-Mail mit Instruktionen zum Encoding. (gil)