Menü

Bitcoin Core: Neue Version des Bitcoin-Referenzclients vorgelegt

Version 0.9 des Bitcoin-Referenzclients liegt vor. Unter anderem bringt die neue Version Fixes für die Transaction Malleability, das Problem, das Mt. Gox laut eigener Aussage zu Fall brachte.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 92 Beiträge

Der Referenzclient für Bitcoin ist in der Version 0.9 verfügbar. Das Programm, mit dem Nutzer ihre Bitcoinadressen auf dem Desktop-Rechner verwalten sowie Transaktionen senden und empfangen können, soll mit der neuen Version den Namen "Bitcoin Core" tragen, wie das Team der Kernentwickler mitteilte. Das Update bringt im wesentlichen Performance- und Sicherheitsverbesserungen sowie weitere Kontrolloptionen für die Nutzer.

Der Bitcoin-Client in Version 0.9.

(Bild: Screenshot)

Schwerpunkt dürften erste Fixes für das Transaction-Malleability-Problem sein. Diese seit 2011 bekannte Schwachstelle wird von der insolventen Bitcoin-Börse Mt. Gox für den mutmaßlichen Verlust von 850.000 Bitcoins verantwortlich gemacht. Die Lücke erlaubt es Angreifern unter bestimmten Bedingungen bei Transaktionen die Transaktions-ID zu ändern und dadurch Verwirrung zu stiften. Das kann schlimmstenfalls dazu führen, dass die Angreifer eine Börse davon überzeugen können, Überweisungen mehrfach auszuführen – wie es vermutlich Mt. Gox passiert ist.

Mit den Änderungen soll unter anderem das Weiterleiten solcher verformten Transaktionen ans Netzwerk verhindert werden. Endgültig ist das Problem damit aber nicht vom Tisch: Kernentwickler Mike Hearn erklärte gegenüber Coindesk, dass eine finale Behebung der Transaction Malleability noch weitere Upgrades erfordern werde. Darüber hinaus gibt es Bitcoin Core nun auch als 64-bit-Version für Windows, ferner wird das Zahlungsprotokoll BIP 70 unterstützt, das künftig Transaktion zwischen Händlern und Kunden komfortabler machen soll.

Wie gewohnt erfordert der Client das Laden und Vorhalten des gesamten Zahlungsverzeichnisses Blockchain – laut Blockchain.info derzeit rund 14 GB. Für Ungeduldige empfehlen sich Alternativen wie Multibit, bei denen das nicht nötig ist. (axk)