Menü

Bitcoin bricht weiter Rekorde: Kurs liegt bei über 3000 US-Dollar

Die Kryptowährung erlebt seit April dieses Jahres echte Höhenflüge: Von vormals rund 1000 US-Dollar hat sich ihr Wert inzwischen verdreifacht. Und das allen Unkenrufen zur Abspaltung zum Trotz.

Bitcoin

Bitcoin ist eine rein virtuelle Währung, die anonym geschöpft und nicht von einer staatlichen Stelle kontrolliert wird.

(Bild: dpa, Jens Kalaene/Archiv)

Ein einzelner Bitcoin wird in diversen digitalen Wechselstuben mit über 3000 US-Dollar gehandelt. Vor einem Monat lag der Wert für Bitcoin zwischenzeitlich fast 400 US-Dollar niedriger. Im Mai hatte die Kryptowährung erstmals die 2000-Dollar-Hürde genommen und sich dann im Juni der 3000-Dollar-Marke genähert. In Japan wurde Bitcoin Anfang April als offizielles Zahlungsmittel zugelassen, in China Handelsbeschränkungen zurückgenommen. Beides hat den Höhenflug der Kryptowährung über den Sommer wohl beschleunigt.

(Bild: MarketInsider)

Für den aktuellen Höhenflug gibt es wohl keinen konkreten Anlass. Allerdings hatte es Bedenken gegeben wegen der Unsicherheit, die die Abspaltung von Bitcoin Cash mit sich bringen könnte. Die Abspaltung ist aber offenbar erfolgreich verlaufen.

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige