Menü

Bitcoins kaufen - so geht's

Die aktuelle Kursrallye hat das Interesse am Kryptogeld Bitcoin bei vielen entfacht. Doch wo kriegt man die digitalen Münzen eigentlich her? In unserem Kryptogeld-Schwerpunkt erklären wir, wie es geht.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 166 Beiträge

Schwerpunkt Kryptowährungen

mehr anzeigen

Hat man sich einmal entschieden, Bitcoin auszuprobieren, und eine Wallet-Anwendung wie etwa Electrum installiert, schließt sich gleich die Frage an: Wo kriege ich jetzt die Coins her? Wenn man keine Bekannten hat, die die Währung nutzen und zum Umtausch gegen Euro bereit sind, muss man auf eine Online-Tauschplattform zugreifen.

Wer einen in Deutschland beheimateten Anbieter bevorzugt, wird an Bitcoin.de nicht vorbeikommen. Das Unternehmen aus Herford ist im technischen Sinne aber keine Börse, bei der Angebot und Nachfrage schnell automatisiert zusammengeführt werden. Vielmehr läuft es nach dem eBay-Prinzip, man sucht sich auf der Plattform das handelswillige Gegenüber selber aus.

Mit einem Girokonto bei der Partnerbank Fidor lässt sich Bitcoin.de halbwegs bequem nutzen – ohne wird es deutlich umständlicher. Unser c't-Artikel erklärt im einzelnen, wie Anmeldung und Bitcoinkauf ablaufen:

(axk)