Bitte einschalten: Lehrerpreis für Schülerprojekt zu Smartphones im Unterricht

Müssen Smartphones in der Schule immer Quelle von Störungen und Ablenkung sein? Nicht unbedingt, wie ein Unterrichtsprojekt zeigt, das nun mit dem diesjährigen Deutschen Lehrerpreis ausgezeichnet wurde.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 29 Beiträge
Bitte einschalten: Lehrerpreis für Schülerprojekt zu Smartphones im Unterricht

"Smartphones und Tablets im Unterricht? Bitte einschalten!"

(Bild: Deutscher Lehrerpreis)

Von
  • dpa

Ein Projekt zum Nutzen von Smartphones im Unterricht ist mit dem Deutschen Lehrerpreis ausgezeichnet worden. In der Kategorie mit Schwerpunkt innovativer Unterricht ging an ein Team vom Friedrich-Gymnasium Freiburg, das mit seinem Projekt "Smartphones und Tablets im Unterricht? Bitte einschalten!" den Wert der allgegenwärtigen Mobilgeräte vor allem für die Naturwissenschaften unter Beweis stellen wollte. Die Sensoren der Geräte ermöglichen unzählige Experimente, die die Schüler in einer Ausstellung präsentiert haben und die auch online veröffentlicht wurden.

Gut 4500 Schüler und Lehrer beteiligten sich an dem Wettbewerb, der seit 2009 jährlich von der Vodafone-Stiftung und dem Deutschen Philologenverband veranstaltet wird. Gerade angesichts der Aufgaben durch die Integration der Flüchtlinge sei das Engagement der Lehrer wichtig, sagte die Bremer Bildungssenatorin und Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Claudia Bogedan (SPD). Die ausgezeichneten Pädagogen seien hoffentlich Ansporn für den Nachwuchs, sich auch für den Lehrberuf zu entscheiden. (mho)