Menü

BlackBerry 10 öffnet sich für andere Management-Server

Bislang lässt sich BlackBerry 10 nur mit einem BlackBerry Enterprise Server managen. In Zukunft soll das auch mit anderen Angeboten möglich sein. Airwatch, Citrix und IBM bekunden laut BlackBerry bereits Interesse.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 23 Beiträge

Bisher war klar: Wer BlackBerry-Smartphones managen will, braucht einen BlackBerry Enterprise Server. Das soll sich nun ändern. Die Kanadier öffnen sich anderen MDM-Lösungen. Wie BlackBerry nun angekündigt hat, gibt es Interesse von Seiten Airwatch, Citrix und IBM, als erste neben Android, iOS und Windows Phones auch BlackBerrys zu managen.

BlackBerry gibt dabei BES keineswegs auf. Die Kanadier wollen mit BES 12 im Herbst selbst eine neue Version ihres Management-Servers anbieten, der ebenfalls Android, iOS und erstmals Windows Phone managen kann. Damit stehen sie in direkter Konkurrenz zu den neuen Partnern. (vowe)

Anzeige
Anzeige