Menü

BlackBerry aktualisiert alle Smartphones auf Version 10.3.2

Mit BlackBerry Protect geschützte Geräte lassen sich nur noch nach Eingabe der BlackBerryID-Zugangsdaten löschen und neu einrichten. Neben dieser Diebstahlsicherung bringt 10.3.2 viele Detailverbesserungen mit.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 43 Beiträge
BlackBerry - Installing Updates

(Bild: Volker Weber )

Bereits vor drei Monaten kündigte BlackBerry ein neues Release von BlackBerry 10 an. Dann gab es ein Implementierungsproblem bei der Aktivierungssperre, die den Diebstahl von Smartphones unattraktiv machen soll. Jetzt wurde die Version 10.3.2.2474 neu zertifiziert und wird weltweit ausgeliefert.

(Bild: Volker Weber )

Verloren gegangene Geräte können nun in BlackBerry Protect als gestohlen markiert werden. Sie werden dann automatisch gelöscht und so gesperrt, dass sie sich nur nach Eingabe der eigenen BlackBerry ID wieder neu aufsetzen lassen. Auch der Security Wipe ist nur nach Eingabe der BlackBerry ID möglich. Das ist die zentrale Änderung dieser Softwareversion.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche kleine Veränderungen. Die Kamera-Applikation wurde so angepasst, dass sie bei schlechten Lichtverhältnissen bessere Fotos schießt, Gesichter besser erkennt und bei Bewegung weniger verwackelt. Postkörbe mit Exchange Active Sync können nun S/MIME-Verschlüsselung nutzen. Über LDAP lassen sich die öffentlichen Schlüssel aus Zertifikaten anderer Nutzer abfragen. Der Kalender zeigt nun wieder an, wie beschäftigt man ist, indem ausgebuchte Tage in der Monatsansicht mit einem größeren Font angezeigt werden.

Wer die automatische Installation neuer Softwareversionen nicht aktiviert hat, sucht in den Einstellungen nach der Software-Aktualisierung. Die Software wird OTA (over the air) installiert. (vowe)

Anzeige
Anzeige