Menü

BlackBerry übernimmt Spezialisten für Mobile Device Management

Mit der Übernahme will BlackBerry seinen Plan fortführen, um für möglichst alle Mobil-Plattformen Fernverwaltungen aus einer Hand anzubieten.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 20 Beiträge
Good Technology

(Bild: Good Technology)

Der Smartphone-Pionier BlackBerry will den kalifornischen Spezialisten Good Technology übernehmen, mit dem er bislang im Bereich Software und Services für Enterprise Mobility Management in Konkurrenz steht. Good Technology ist ein Spezialist für Mobile Device Management, also die Verwaltung von Geräten aus der Ferne. Als Kaufpreis wurden 425 Millionen US-Dollar vereinbart, nach aktuellem Wechselkurs rund 381 Millionen Euro – in bar. Zusammen mit Good Technology will BlackBerry seine Strategie weiterverfolgen, EMM-Produkte für alle Geräte und Plattformen anzubieten.

Good Technology, das nach eigenen Angaben diverse Technologie-Patente hält und 6000 Unternehmenskunden vorweisen kann, bringt unter anderem Techniken ein, die sichere End-To-End-Verbindungen gewährleisten. Good hat vor allem Erfahrung mit dem Management von iOS-Geräten; die Quote liegt nach Firmenangaben bei 64 Prozent. Danach folgen Kunden mit Android- und Windows-Mobilgeräten. Goods Dynamics-Plattform bietet eine Verschlüsselung auf App-Ebene, Techniken zur Vermeidung von Datenverlusten und eine abgesicherte Kommunikation zwsichen Anwendungen.

Dieses Portfolio will der neue Eigner nun mit Kenntnissen beim Management von BlackBerry-10- und Android-Geräten kombinieren. BlackBerry geht davon aus, dass die Transaktion bis zum Ende des dritten Quartals des Geschäftsjahres abgeschlossen ist, vorausgesetzt alle zuständigen Behörden stimmen dem Plan zu. (nij)