Menü

Blackberry-Software für Windows Mobile 6.0

vorlesen Drucken Kommentare lesen 11 Beiträge

Research in Motion (RIM) hat angekündigt, seine Blackberry-Software auf Windows Mobile 6.0 zu portieren. Damit sollen Anwender mit anderer als Blackberry-Hardware RIMs mobile Dienste nutzen können. Das Push-Verfahren überträgt E-Mails, Termine und Kontaktinformationen direkt vom Unternehmensserver auf das mobile Geräte, sobald dieses eine Internetverbindung aufgebaut hat. Voraussetzung sind ein Exchange-, Notes- oder Groupwise-Server und Serversoftware von RIM. Alle Daten erreichen über einen von drei vom Blackberry-Hersteller betriebenen Servern das mobile Gerät.

Die Blackberry-Software für Windows Mobile 6.0 soll noch in diesem Jahr zur Verfügung stehen – jedoch nur für einige ausgewählte Geräte. Welche das sein werden, entscheiden die Mobilfunkprovider. (ck)