Menü

Blackberrys Android-Smartphone bekommt abgerundetes Display

Zum Tastatur-Smartphone Blackberry Priv gibt es nun erste offizielle Details: So wird es wie das Samsung S6 edge mit leicht gebogenen Displayrändern erscheinen. Anfang November soll es für fast 800 Euro erhältlich sein.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 180 Beiträge
Blackberry Priv - Android-Smartphone

Bei seinem ersten Android-Smartphone "Priv" setzt Blackberry auf alte Tugenden und viel High-End-Hardware.

(Bild: Blackberry)

Anzeige
BlackBerry Priv schwarz
BlackBerry Priv schwarz ab € 459,–

Dass Blackberry ein Andoid-Smartphone mit ausziehbarer Tastatur plant, ist kein Geheimnis – doch erst jetzt gibt es Informationen zur weiteren Ausstattung und eine offizielle Bestätigung. In Großbritannien lässt sich das Blackberry Priv genannte Smartphone bereits über einen Händler vorbestellen, der zudem jede Menge Details zur Hardware nennt. Schon Anfang November soll es ausgeliefert werden.

Demnach soll das Priv nicht nur mit seiner ungewöhnlichen Eingabe punkten, sondern auch mit High-End-Hardware sowie einige Anleihen beim Partner Samsung. So wird das 5,4-Zoll-Display mit AMOLED-Technik an beiden Seiten leicht gebogen sein, ähnlich wie es Samsung bei seiner Edge-Serie macht. Ob die minimale Biegung nur kosmetisch ist oder auch für Funktionen genutzt wird, ist bislang unklar. Der Bildschirm hat eine hohe Auflösung von 2560 × 1440 Pixeln, was 540 dpi entspricht.

Blackberry Priv (5 Bilder)

Das Priv kommt von Blackberry, auf dem 5,4-Zoll-Gerät läuft aber Android 5.1 und nicht mehr das eigene System.
(Bild: Blackberry)

Auch sonst kann sich die mutmaßliche Ausstattung sehen lassen. Als Prozessor kommt der Snapdragon 808 von Qualcomm mit sechs Kernen zum Einsatz, ihm stehen 3 GByte Arbeitsspeicher zur Seite. Der interne Speicher ist 32 GByte groß und kann per MicroSDXC-Karte erweitert werden. Eine 18-Megapixel-Kamera mit zwei LED-Blitzen auf der Rückseite entspricht ebenfalls gehobenem Standard. LTE wird unterstützt, weitere Details zu den Datenverbindungen fehlen bislang.

Blackberry Priv: Großer Akku, hoher Preis

Ein vergleichsweise großer Akku mit 3410 mAh soll für lange Laufzeiten sorgen und trotz integrierter, ausziehbarer Tastatur ist das Gerät einigermaßen handlich: Mit 9,4 Millimetern Dicke und 192 Gramm Gewicht liegt es nur wenig über den Werten aktueller High-End-Smartphones.

Das Priv ist das erste Blackberry mit Android, wobei es mit Version 5.1.1 ausgeliefert wird. Optisch scheint daran wenig verändert worden zu sein, eine exklusive Warn-Software namens DTEK soll aber für mehr Sicherheit und Privatsphäre sorgen. Details gibt es dazu bisher nicht.

Meet PRIV™ by BlackBerry®

Das britische Carphone Warehouse verlangt für das Priv ohne Vertrag rund 580 britische Pfund, was etwa 790 Euro entspricht. Damit läge es auch beim Preis gleich auf mit den großen High-End-Smartphones von Samsung oder Apple. Am 6. November soll das Gerät bereits ausgeliefert werden. Interessierte Käufer können sich bei Blackberry für weitere Infos registrieren. Einen offiziellen Termin, wann das Gerät erscheint sowie Preise nannte das Unternehmen bisher nicht. (asp)

Anzeige
Anzeige