Menü

Blinkenlights reloaded

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 198 Beiträge

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Blinkenlights-Installation, und zwar nach dem Abstecher nach Paris im vergangenen Jahr wieder in Berlin. Vom 22. Dezember bis zum 4. Januar bespielt der Chaos Computer Club (CCC) erneut das Haus des Lehrers mit einer Lichtinstallation. Eine neue Version der Software BlinkenPaint erlaube das Erstellen von Animationen. Das Spiel Pong und vorbereitete "Liebesfilme" können wieder über Telefon unter der Rufnummer 0190-987654 abgerufen werden. Ein Anruf kostet EUR 1,24 pro Minute. Die Einnahmen fließen als Spende an den CCC zur Deckung der Betriebskosten, damit Blinkenlights auch in Zukunft werbefrei bleibt, so der CCC.

Für Blinkenlights Reloaded, so der Name des diesjährigen Ereignisses, wird die Technik eingesetzt, die für die Installation Arcade in Paris entwickelt wurde. Damit sind auch Graustufen möglich. Die neue Version 3 von BlinkenPaint unterstütze dies. Jeder Interessierte kann Animationen als Anhang einer E-Mail an die Adresse movies@blinkenlights.de schicken. Diese werden dann auf dem Haus abgespielt. Die Filme müssen zuvor mit BlinkenPaint erstellt und als Textdatei im BML-Format gespeichert werden. (anw)

Anzeige
Anzeige