Menü

Blitz gescheit: Canon Speedlite 430EX II

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 7 Beiträge

Blitz gescheit: Canon Speedlite 430EX II (3 Bilder)

Canon Speedlite 430EX II

Mit dem neuen Speedlite 430EX II stellt Canon den Nachfolger des beliebten Speedlite 430EX vor. Die Blitzfolgezeit konnte gegenüber dem Vorgängermodell um zirka 20 Prozent gesenkt werden, der Ladevorgang soll dabei ausgesprochen leise und unauffällig erfolgen. Ein Metall-Blitzfuß mit neuen Anschlusskontakten und ein Verriegelungsmechanismus wie im Spitzenmodell 580EX II gewährleistet eine stabile Kommunikation zwischen Kamera und Blitz. Beim Aufstecken auf eine digitale EOS-Kamera erkennt das Speedlite 430EX II nun die Sensorgröße der Kamera und verkleinert gegebenenfalls den Leuchtwinkel bei APS-C-Sensoren – damit verbraucht es pro Blitz weniger Energie, oder es steht bei gleicher (Kleinbild-)Brennweite mehr Licht zur Verfügung. Das kompakte Blitzgerät mit Leitzahl 43 (bei ISO 100 und Reflektorposition für 105 mm) hat eine ausklappbare integrierte Streuscheibe, um auch den Bildwinkel eines 14-mm-Objektivs ausleuchten zu können. Ein Autofokus-Hilfslicht, sinnvoll vor allem bei den Profi-Kameras ohne eigenes Hilfslicht, ist natürlich ebenso vorhanden.

Um die Abhängigkeit der Farbtemperatur von der anliegenden Blitzröhren-Spannung zu kompensieren, liefert der 430EX II ständig einen Korrekturwert an die Kamera; dies optimiert besonders Reihenaufnahmen. Das Speedlite kann als zentraler Bestandteil eines integrierten Blitzsystems sowohl für analoge als auch digitale Kameras fungieren und unterstützt die entfernungsgekoppelte E-TTL-II-Blitzsteuerung aktueller EOS-Kameras. Es lässt sich außerdem als Slave-Blitz für kabelloses Blitzen einsetzen. Das 430EX II gibt es ab Ende Juli 2008 zum Preis von 309,99* Euro im Handel. (cm)

Anzeige
Anzeige