Menü
IFA

Blu-ray Disc contra HD DVD: Concorde nimmt neutrale Position ein

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 67 Beiträge
Von

Das deutsche Studio Concorde Home Entertainment hat angekündigt, zur kommenden Internationalen Funkausstellung (IFA) im September seine ersten Filme auf Blu-ray Disc und HD DVD zu veröffentlichen. Zu den Starttiteln gehört der Film "12 Monkeys", den das Münchener Unternehmen 1997 als erste DVD auf den Markt brachte, die Spieleverfilmung "Silent Hill" sowie die seinerzeit von Concorde auch im hochaufgelösten Format auf WMV-HD-DVD veröffentlichten Filme "Lara Croft – Tomb Raider", "Underworld" (Uncut) und "Wir waren Helden" (Uncut). In den USA ist "12 Monkeys" bislang nur auf HD DVD, "Silent Hill" nur auf Blu-ray Disc erschienen.

Erst vor Kurzem hatte Kinowelt Home Entertainment angekündigt, mit "Million Dollar Baby" und "Die Reise der Pinguine" am 17. August seine ersten Blu-ray Discs auf den deutschen Markt zu bringen. Das Studio veröffentlichte bislang nur HD DVDs, will in Zukunft aber auch zweigleisig fahren. Untermauert werden soll dies mit einer parallelen Veröffentlichung der Horrorfilm-Reihe "SAW" auf beiden HD-Disc-Formaten, die für das kommende Frühjahr angedacht ist. (nij)