Menü

Blu-ray-Leser ohne Grenzen

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 136 Beiträge
Von

Auch wenn die Autoren selbst nicht so ganz an die Botschaft glauben – laut Newsdienst engadget sind aktuell gleich mehrere gehackte Blu-ray-Player auf dem Markt erschienen, die sich entgegen den Wünschen des Blu-ray-Consortiums nicht an regionale Abspielbeschränkungen halten. Zumindest laut Katalogen des niederländischen Händlers Stegen Electronics und des schwedischen Anbieters DVDirect sollen zwei im Preis deutlich angehobene Geräte auf Basis der Player Sony BDP-S500 sowie Samsung BD-1400 in der Lage sein, sowohl DVDs aus Region 1 und 2 als auch Blu-ray Discs der Regionen A und B abzuspielen. Mit Bezug auf ein schwedisches Forum kursiert die Aussage, den Playern sei per Hardware-Modifikation jeweils ein zweiter Speicher mit Firmware für den zusätzlich anvisierten Regional-Code eingepflanzt worden.

Regionale Wiedergabebeschränkungen (Regional Lockout) kamen erstmals im Zusammenhang mit Videospielen auf, für welche der Konsolenhersteller Nintendo den Software-Anbietern die terminlich und preislich unterschiedliche Vermarktung in verschiedenen Erdteilen ermöglichen wollte. Das Verfahren verbreitete sich auch für Video-DVDs und Blu-ray Discs, während die dazu konkurrierende HD DVD bislang ohne diese Differenzierung propagiert wird. (hps)