Menü

Blu-ray-Player und TVs mit iPod-Dock

vorlesen Drucken Kommentare lesen 26 Beiträge

Panasonic hat bekannt gegeben, dass seine kommenden 5.1-Blu-ray-Systeme SC-BTT770, SC-BTT370 und SC-BTT270 sowie die 2.1-Modelle SC-BTT362 und SC-BTT262 mit iPhone/iPod-Docks ausgestattet sein werden. Praktisch handelt es sich dabei um eine kleine Lade an der Frontseite des Players, die bei Bedarf herausgleitet (siehe Bild). Laut Hersteller sei durch die digitale Übertragung der Musikdateien von den Apple-Geräten die optimale Soundqualität gewährleistet, da Klangeinbußen durch mehrfache Digital/Analog-Wandlung ausgeschlossen würden. Eine Übertragung von Videodateien von iPods und iPhones ist nicht möglich.

Panasonics neue Blu-ray-Systeme sind mit iPod-Docks ausgestattet.

(Bild: Nico Jurran)

Die SC-BTT770 ist ab Ende April in Schwarz für 649 Euro, die SC-BTT370 ab Ende März in Schwarz für 549 Euro und die SC-BTT270 in Schwarz und Silber ab Ende März 2011 für 449 Euro (jeweils Listenpreis) erhältlich. Die 2.1-Blu-ray-Systeme SC-BTT362 sowie SC-BTT262 sollen ab Mitte April 2011 in schwarz für 499 beziehungsweise 399 Euro UVP zu bekommen sein.

Panasonics LCD-TVs mit iPod-Dock sollen auch Videos von den Apple-Playern wiedergeben.

(Bild: Nico Jurran)

Weiterhin stattet Panasonic auch die LCD-TVs seiner für das Frühjahr angekündigten D35-Reihe mit 19-Zoll- und 24-Zoll-Bildschirmdiagonale (mit HD- beziehungsweise Full-HD-Auflösung) mit einem (rückseitigen) Anschluss für ein iPod-Dock aus. Hier lassen sich neben Musikstücken auch Videos wiedergeben. Das Unternehmen erklärte bei der Präsentation der neuen Geräte, dass man sich absichtlich gegen eine drahtlose Verbindung entschieden habe, da die iPods und iPhones auch aufgeladen werden sollten. (nij)