Menü

Blues Brothers: Turbine und Universal bringen die Band wieder zusammen

Für Anfang September kündigt Universal den Kultfilm “The Blues Brothers” in einer neuen Blu-ray-Ausgabe an. Für deutsche Fans gibt es erstmals die komplett synchronisierte Langfassung sowie einen Dolby-Atmos-Track.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 42 Beiträge

Die Brüder Elwood und Jake Blues mussten nochmal ins Tonstudio.

(Bild: nij/c't)

Der deutsche Filmverlag Turbine Medien bringt in Zusammenarbeit mit dem US-Studio Universal den Kultfilm “The Blues Brothers” erstmals in einer komplett deutsch synchronisierten Langfassung auf Blu-ray heraus. Dazu gibt es die originale englische Tonspur und einen Dolby-Atmos-Track der deutschen Langfassung. Letzterer ist auch die erste 3D-Sound-Fassung des Films. Die Blu-ray soll Anfang September erhältlich sein.

Die Blu-ray soll Anfang September erhältlich sein.

(Bild: Turbine/Universal)

c’t hatte vorab Gelegenheit, die neue Fassung zu begutachten. Die Musikstücke gewinnen durch die Höhenkanäle deutlich. Vor allem ist die Balance gelungen: Es gibt einerseits einige schöne direktionale Effekte, die den Höhenlautsprechern Arbeit verschaffen – tatsächlich ist Blues Brothers ja ein actionreicher Film. Andererseits wirken Explosionen akustisch nicht überdreht. Befürchtungen, der 3D-Sound würde unnatürlich und aufgeblasen wirken, haben sich nicht bestätigt.

Zwar gab es hierzulande schon eine Langfassung des Films auf Blu-ray, doch die rund 15 Minuten zusätzliches Material wurden auf Englisch mit deutschen Untertiteln eingefügt. Für die Neuausgabe hat Turbine die Synchronsprecher der deutschen Fassung noch einmal ins Studio geholt und die fehlenden Szenen nachsynchronisiert. Auch Bild und Ton erfuhren eine liebevolle Überarbeitung.

Die Extra-Szenen stammen aus einer längeren 70-Millimeter-Kopie aus den 1980er Jahren. Wie Turbine das Film- und Tonmaterial aus verschiedenen Quellen in die neue Blu-ray-Edition gegossen haben, erzählen Turbine-Technikchef Christian Bartsch und Nils Wulkop vom Hamburger CSC-Studio im Interview mit c’t. “Grundsätzlich gab es für Blues Brothers alle Einzelelemente von 1980 – jeden Knall, Schuss, Türknarren, Schritte, alles, was an Effekten zu hören ist”, sagt Bartsch. Nur an manchen Stellen mussten die Audioexperten ein bisschen tricksen.

Mehr darüber, wie die neue Blu-ray der Blues Brothers entstanden ist, und wie sich das Ergebnis anhört, lesen Sie hier:

(vbr)