Menü

Bluetooth 4.0: Google macht Android fit für Fitnesstracker und Smartwatches

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 49 Beiträge
Von

Die nächste Android-Version soll Bluetooth 4.0 unterstützen. Das geht aus einer Mitteilung hervor, die der Industrieverband Bluetooth SIG am Mittwoch veröffentlichte. Smartphones und Tablets mit der "nächsten Android-Version" und geeignetem Bluetooth-Chip werden kompatibel zu dem Funkstandard, heißt es in der Mitteilung.

Bluetooth 4.0 alias Bluetooth Low Energy ist vor allem wichtig für das Zusammenspiel von Smartphones mit kleinen Gadgets wie Fitnesstrackern und Smartwatches. Der Standard ist auf die Übertragung von geringen Datenmengen ausgelegt, benötigt weniger Energie als das klassische Bluetooth und ermöglicht dadurch lange Akkulaufzeiten der Wearables.

Etliche Android-Smartphones sind zwar schon lange mit dem passenden Funkchips ausgestattet, mangels direkter Unterstützung in Android ist bislang jedoch jeder Hersteller gezwungen, die Software selbst anzupassen. Im Ergebnis können nur einzelne Android-Geräte Bluetooth 4.0, zum Beispiel das Motorola Razr mit Android 2.3. Apples iPhone-Modelle 4S und 5 unterstützen die Funktechnik. Eine Liste aller kompatiblen Geräte führt die Bluetooth SIG.

Wann die nächste Android-Version erscheint, geht aus der Meldung der Bluetooth SIG leider nicht hervor. Dort ist nur von den "kommenden Monaten" die Rede. Spannend wird, wie immer bei Android, wie viele bestehende Smartphones ein Update auf die neue Version erhalten. Aktuell haben nur 2 Prozent der Geräte die aktuelle Version 4.2.

Siehe dazu:

(cwo)