zurück zum Artikel

Bluetooth via USB

Mit zwei Bluetooth-Adaptern, einer PC-Card sowie einem Bluetooth-USB-Dongle (siehe Bild), baut der angeschlagene [1] Netzwerkspezialist 3Com [2] sein Produktspektrum für kabelfreie Vernetzung aus. Beide Produkte sollen ab Mitte des Jahres erhältlich sein und mit Windows 98, ME, NT und 2000 zusammenarbeiten. Für den USB-Dongle nennt 3Com einen Preis von rund 110 US-Dollar, die PC-Card soll bei circa 190 US-Dollar liegen. Als Messeneuheiten in Halle 11, Stand B50 präsentiert 3Com zudem einen neuen Gigabit-Ethernet-Adapter mit PCI-X-Interface, der unter 500 Mark kosten soll, sowie das Home Wireless Gateway (HWG).

Mit dem HWG will 3Com vor allem den SOHO-Markt (Small Office, Home Office) angehen. Das etwa 850 Mark teure Gateway enthält einen 10/100-MBit/s-Switch mit drei LAN-Anschlüssen sowie für das drahtlose LAN einen IEEE-802.11b-WLAN-Port. Die Vorzüge des HWG sind seine integrierten Funktionen für ISDN- oder DSL-Internet-Routing (letzteres per PPP over Ethernet), Firewall, Unterstützung von Virtual Private Networks sowie NAT (Network Address Translation) und DHCP-Server. Ein kleines Manko ist, dass das Gerät derzeit nur die schwächere Funk-Verschlüsselung nach WEP40 (Wired Equivalent Privacy, 40 Bit frei wählbare Schlüssellänge gegenüber 104 Bit bei WEP128) ermöglicht. (ea [3]/c't) / (jk [4])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-39304

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/meldung/3Com-will-eine-Milliarde-Dollar-einsparen-37518.html
[2] http://www.3com.de/
[3] mailto:ea@ct.heise.de
[4] mailto:jk@ct.de