Menü
CES
c't Magazin

Blutdruckmessgerät mit EKG und digitalem Stethoskop

Das elektronische Blutdruckmessgerät von Withings soll mit zusätzlichen Sensoren Herzprobleme automatisch erkennen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 110 Beiträge
Blutdruckmessgerät mit EKG und digitalem Stethoskop

(Bild: Withings)

Das auf Fitness-Tracker und Gesundheits-Wearables spezialisierte Unternehmen Withings präsentiert auf der CES ein automatische Blutdruckmessgerät. Die Manschette des Withings BPM Core wird wie bei anderen Geräten auch um den Oberarm geschnallt und misst den systolischen und diastolischen Druck sowie die Pulsfrequenz.

Das Withings BPM Core überwacht den Herzrhythmus.

Darüber hinaus verfügt es über ein digitales Stethoskop und ein EKG, um Herzprobleme zu erkennen. Für das Elektrokardiogramm muss das Metallstück am unteren Ende der Manschette mit der anderen Hand umgriffen werden. Mit Hilfe der Aufzeichnung sollen sich Herzrhythmusstörungen und somit Herzerkrankungen frühzeitig erkennen lassen. Außerdem lauscht das seitlich an der Manschette angebrachte Stethoskop den Herzgeräuschen, wenn man den Oberarm leicht an die Rippen drückt. So soll das Gerät Herzklappenerkrankung erkennen.

Die Daten überträgt das Messgerät automatisch an die Withings-App auf dem Smartphone, wo sich auch ältere Messwerte einsehen lassen. Das BPM Core verfügt über einen eingebauten Akku, der bei einer Messung pro Tag etwa sechs Monate lang halten soll. Danach lässt er sich über das mitgelieferte Micro-USB-Kabel aufladen. Das Withings BPM Core soll im zweiten Quartal des Jahres für 250 Euro auf den Markt kommen.

(spo)

Anzeige
Anzeige