Menü

Boeing entwickelt kompakte Laserkanone zur Abwehr von Drohnen

Der US-Flugzeughersteller arbeitet an einem kompakten, tragbaren System, mit dem unerwünschte Drohnen abgeschossen werden können.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 242 Beiträge
Compact Laser Weapon System

Das "Compact Laser Weapon System"

(Bild: Boeing)

Der US-amerikanische Flugzeughersteller Boeing hat ein System entwickelt, bei dem unbemannte Flugobjekte mit einem Laserstrahl aus dem Verkehr gezogen werden. Nun hat das Unternehmen das "Compact Laser Weapons System" in Kalifornien erfolgreich getestet, wie Boeing mitteilt.

Das Drohnen-Abwehrsystem ist relativ kompakt, tragbar und sei schnell einsetzbar. Es soll Drohnen automatisch erkennen und unschädlich machen können. Dabei kann der Laserstrahl genau auf einen Punkt auf der Drohne ausgerichtet werden, der daraufhin in Brand gerät. Dafür soll es ausreichen, wenn der Laserstrahl zwei Sekunden lang auf einen Punkt gerichtet wird.

Boeing demonstriert seine Anti-Drohnenwaffe

Das System könnte beispielsweise eingesetzt werden, um Drohnen abzuschießen, mit denen Drogen oder Waffen transportiert werden. Auch ließen sich so Drohnen von Gebieten fernhalten, in denen sie nicht erwünscht sind, beispielsweise an Flughäfen, über Waldbränden oder bedeutenden Regierungsgebäuden. (anw)

Anzeige
Anzeige