Bonn tritt für sichere Verschlüsselung ein

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie startet eine Initiative "Sicherheit in der Informationsgesellschaft".

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht
Von
  • Axel Kossel

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat gemeinsam mit dem Innenministerium und mit Unterstützung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Initiative "Sicherheit in der Informationsgesellschaft" ins Leben gerufen. Sie soll private und kommerzielle Nutzer von Datennetzen über bestehende Risiken und geeignete Gegenmaßnahmen informieren. Auf dem Web-Server der Initiative finden Anwender aktuelle Informationen etwa zu Computerviren, Kryptographie und rechtlichen Fragen. Außerdem soll die Zusammenarbeit von Verbänden und Unternehmen im Bereich Datensicherheit verbessert werden.

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Werner Müller, zu der Initiative: "Aufgabe der Politik der Bundesregierung ist es, die Rahmenbedingungen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Informationen zu schaffen. Das heißt nicht zuletzt, daß wir bei unserer künftigen Kryptopolitik den Schutz des Nutzers in den Vordergrund stellen und deshalb unter anderem für eine weite Verbreitung starker Verschlüsselungsverfahren in Deutschland eintreten werden." (ad)