Menü

Borland schließt sich Java Tools Community an

vorlesen Drucken Kommentare lesen 59 Beiträge

Die Java Tools Community kann ein neues Mitglied begrüßen: Borland schließt sich der Organisation an. In der Anfang des Jahres gegründeten Java Tools Community wollen mehrere bekannte Java-Software-Unternehmen einheitliche Standards für Entwicklungsumgebungen und Werkzeuge schaffen; sie stellt im Prinzip eine Konkurrenzveranstaltung zu dem von IBM initiierten Open-Source-Projekt Eclipse dar.

Borland macht nun gleich auf oberster Ebene mit: Als Core Member, der Mitgliedschaft der höchsten Stufe in der Java Tools Community, wolle man dazu beitragen, dass Tools auf Basis akzeptierter Standards schnell zur Entwicklergemeinde gelangen. Parallel zum Eintritt in die Organisation stellte Borland eine neue Version von Optimizeit ServerTrace zur Geschwindigkeitsoptimierung und zum Management von Anwendungen auf Basis von Java 2 Enterprise Edition (J2EE) vor. Sie soll bei Testreihen vor der Einführung von J2EE-Anwendungen noch einfacher Performance-Engpässe entdecken können. Außerdem will Borland die Optimizeit Suite für Java in der nächsten Version auch für Mac OS X zur Verfügung stellen. (jk)