Brainshare Europe: Von Unix zu Linux

Auf seiner Hausmesse hat Novell Initiativen vorgestellt, die den Einsatz von Suse Linux in Rechenzentren fördern sollen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 170 Beiträge
Von

Auf der Hausmesse Brainshare Europe im spanischen Barcelona hat Novell Initiativen vorgestellt, die den Einsatz von Suse Linux in Rechenzentren fördern sollen. Zu ihnen gehört die neue Prüfung zum Certified Linux Engineer 9 (CLE9), die eigens für Administratoren größerer Rechnersysteme entwickelt wurde. Der Einsatz von Linux im Rechenzentrum wird beispielsweise von Unisys unterstützt, das einer Novell-Meldung zufolge seine Techniker als CLE9 zertifizieren will.

Unisys selbst gab zur Brainshare eine auf Novell-Bedürfnisse umgeschriebene Pressemeldung des afrikanischen Unisys-Kunden Medscheme heraus. Medscheme, nach eigenen Angaben größter südafrikanischer Krankenversicherungsagent mit 670.000 Kunden in fünf afrikanischen Ländern, musste im August mit seinen Unisys-Servern ES 7000-520 von SCO Unixware nach Suse Linux Enterprise Server migrieren. Ausschlaggebend für den Umstieg war Medscheme zufolge die Firma Oracle, die sich weigerte, ihre Datenbank weiterhin nach SCO Unixware zu portieren oder dieses systemweit zu unterstützen. Da die gesamte IT-Struktur von Medscheme auf einer Oracle-Datenbank in Verbindung mit Oracle Financials aufsetzt, entschloss man sich zur Migration.

Medscheme setzt zwei mit jeweils 16 Xeon-Prozessoren (2,2 GHz) bestückte ES-7000er-Server von Unisys ein, die an zwei unterschiedlichen Standorten installiert sind und jeweils die 1 Terabyte große Oracle-Datenbank mit den Kundendaten gegenseitig abgleichen. Nach Angaben des Versicherungsagenten werden 21.600 Vorfälle am Tag verarbeitet. Bei identischer Unisys-Hardware soll die Echtzeitverarbeitung der Daten von 5 Sekunden auf 2,5 Sekunden gefallen sein. Gleichzeitig will man mit der Migration auf Enterprise Linux 1,5 Millionen US-Dollar schon im ersten Jahr gespart haben.

Zur Brainshare Europe 2005 siehe auch:

(Detlef Borchers) / (anw)