Menü

Branchengrößen optimieren Technik für Voice-over-WLAN

vorlesen Drucken Kommentare lesen 12 Beiträge

Um die Ansprüche professioneller Nutzer an die VoIP-Funktionen von WLANs zu erfüllen, erweitert der kalifornische Netzwerkspezialist Cisco seine Cisco Compatible Extensions (CCX). CCX definiert WLAN-Merkmale für Netzwerkkomponenten und Endgeräte. Partnerfirmen müssen die CCX-Eignung ihrer Geräte von externen Laboren überprüfen lassen. Zu den Mitstreitern in Sachen CCX zählen die Branchengrößen Nokia und Intel sowie der Blackberry-Erfinder RIM. Intel integriert laut Cisco VoIP-Funktionen in seine Centrino-Chips, um damit ausgestattete Laptops bequem als Voice-over-WLAN-Terminals betreiben zu können.

CCX-konforme Sprach-WLANs sollen laut Ciscos Willen Funktionen wie das Roaming von VoIP-Geräten zwischen verschiedenen Access Points (APs) und eine Lastverteilung (Load Balancing) zwischen ihnen bereitstellen. Ferner können sie auch voll ausgelastete APs-Notrufe erkennen und ihnen Vorrang gewähren. Schließlich sollen CCX-Verbesserungen auch die Akkustandzeit hochtreiben. (ssu)