Menü

Britischer Erfinder stellt Fluganzug vor

Am Rande der diesjährigen TED-Konferenz in Vancouver demonstrierte Richard Browning einen Fluganzug mit Raketenantrieb – beinahe im Stil des Comic-Helden Iron Man.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 158 Beiträge

Der Brite Richard Browning hat am Rande der Technology, Entertainment and Design conference in Vancouver seinen "Daedalus Suit" im Rahmen einer Live-Demo vorgestellt. Der Anzug besteht aus einem verstärkenden Exoskelett, das mit sechs Düsentriebwerken bestückt ist. Momentan taugt das Ganze für eine Flugdauer von bis zu 10 Minuten, berichtet BBC online.

Richard Browning präsentiert den Deadalus Suit am Rande der TED-Konferenz in Vancouver.

Der Anzug ist benannt nach Daedalus, dem Erfinder und Vater von Ikarus in der griechischen Mythologie. Der Anzug ist momentan das einzige Produkt von Brownings StartUp-Unternehmen Gravity. Laut dem Entwickler sind Fluggeschwindigkeiten über 300 km/h in einer Höhe von mehreren hundert Metern einfach zu erreichen. Bisher schwebt Browning in seinem Anzug allerdings nur knapp über dem Boden – aus Sicherheitsgründen, wie er sagt.

Daedalus (5 Bilder)

(Bild: Gravity)

Gegenüber der BBC sagte Richard Browning, er habe schon immer nach besonderen Herausforderungen gesucht. "Ich habe diesen Anzug aus demselben Grund gebaut, aus dem man auf einen Berg schaut und beschließt, ihn zu besteigen. Weil der Weg das Ziel ist und wegen der Herausforderung an sich". Sein Vater war Luftfahrtingenieur und Erfinder.

Der Tüftler ist jedoch sicher, dass sein Anzug nicht zum Massentransportmittel avancieren wird. (sha)