Menü

Browsen mit dem Commodore 64

Mit dem Contiki Desktop Environment gibt es jetzt eine kostenlose Internet-Umgebung für den Commodore C64. Contiki besteht aus TCP/IP-Stack, Browser, Webserver, Telnet-Client und einem GUI-Toolkit.

Das alles liegt in einer 42 Kilobyte große Binärdatei vor -- passt also ohne Probleme in den RAM-Speicher des kleinen Commodore. Contiki wird unter einer BSD-ähnlichen Lizenz vertrieben und darf ohne Einschränkungen genutzt und modifiziert werden. Das Programm läuft nur im Speicher, ist also nicht auf externe Medien wie Disketten zum Cachen angewiesen.

Zum sinnvollen Nutzen von Contiki muss der Commodore natürlich an das Internet angebunden sein. Dazu stellt Amund Gjerde Gjendem Schaltpläne für ein Cartridge zur Verfügung, das als Ethernet-Adapter funktioniert. Dadurch lässt sich der C-64 in ein lokales Netzwerk einbinden. (pab)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige