zurück zum Artikel

Bug-Fixes für Firefox und Thunderbird

Mit Version 0.9.1 beziehungsweise 0.7.1 haben die Mozilla [1]-Entwickler nach eigenen Angaben zahlreiche Bugs in Standalone-Browser und -Mailer des Mozilla-Projektes beseitigt.

Firefox [2], von der Mozilla Foundation als "next generation web browser" bezeichnet, soll gegenüber der vollständigen Websuite Mozilla einen besonders schnellen und schlanken Webbrowser bieten. Die Version 0.9 des Firefox-Webbrowsers war erst vor kurzem freigegeben worden [3]. Die wichtigsten Neuerungen bestehen unter anderem in einem neuen (unter Entwicklern ebenso wie Anwendern teilweise umstrittenen) Default-Theme für die Bedienoberfläche, einem neuen Migrations-Werkzeug zum Umstieg von anderen Browsern, überarbeiteten Werkzeugen zur Verwaltung von Themes und Erweiterungen sowie einem neuen Hilfe-System. Mit 0.9.1 sollen im wesentlichen Fehler beseitigt werden. Einen Überblick über die Neuerungen gibt die Mozilla Foundation in den Release Notes [4].

Auch der Mail-Client Thunderbird [5] 0.7 war erst vor kurzem veröffentlicht worden [6]. Auch hier sind Einzelheiten zu den Fehlerkorrekturen bei Version 0.7.1 in den Release Notes [7] zu finden. (wst [8])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-103361

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.mozilla.org
[2] http://www.mozilla.org/products/firefox/
[3] https://www.heise.de/meldung/Mozilla-Webbrowser-Firefox-0-9-freigegeben-Update-100643.html
[4] http://www.mozilla.org/products/firefox/releases/0.9.html
[5] http://www.mozilla.org/products/thunderbird/
[6] https://www.heise.de/meldung/Mozillas-Mailclient-Thunderbird-in-Version-0-7-erschienen-101201.html
[7] http://www.mozilla.org/products/thunderbird/releases/0.7-release-notes.html
[8] mailto:wst@technology-review.de