Menü

Buhl Data Service schnappt sich die MS-Money-Kunden

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 33 Beiträge

Der Hersteller der WISO-Finanzprogramm-Produktreihe, Buhl Data Service, übernimmt ab 15. Juli 2001 den Service für das Finanzverwaltungs-Programm MS Money von Microsoft. Die Redmonder hatten die Weiterentwicklung der deutschen Version schon vor längerer Zeit eingestellt. Die Service-Hotline wird Buhl Data Service allerdings nicht aus reiner Nächstenliebe betreiben: Anrufe kosten 24 Pfennig pro Minute. Kostenlosen, wenn auch automatisierten Support gibt es nur auf www.buhl.de/support/money/ oder per E-Mail an money@buhl-data.com.

Gleichzeitig bietet Buhl Data Service ein Upgrade von MS Money 97, 98 oder 99 auf das eigene "WISO Mein Geld" an, bei dem man allerdings gegenüber den normalen Preisen von Mein Geld (79,90 Mark bzw. 99 Mark für die Advanced-Version) jeweils nur etwa 20 Mark spart.

Da MS Money nicht Euro-fähig ist, wird sich der Money-Benutzer über Kurz oder Lang von diesem Programm verabschieden müssen. Buhl Data Service baut ihm mit der Support-Übernahme und dem Upgrade-Angebot eine goldene Brücke, wenn auch nicht ohne Brückenzoll. Damit der Umstieg vollständig gelingt, entwickelt der Hersteller nach eigenen Angaben zurzeit in enger Zusammenarbeit mit Microsoft eine Schnittstelle für die Datenübernahme aus MS Money. Bis zur geplanten Auslieferung des Upgrade-Pakets ab dem 1. August soll die Datenkonvertierung von MS Money nach Mein Geld fertig sein. (bb)

Anzeige
Anzeige