Menü

Bundesamt empfiehlt Browser-Wechsel

vorlesen Drucken Kommentare lesen 767 Beiträge

Angesichts von Virus- und Trojaner-Attacken aus dem Internet hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) einen häufigen Browser-Wechsel empfohlen. Statt Microsofts Internet Explorer sollten PC-Nutzer auch andere Programme wie Mozilla oder Opera einsetzen, sagte BSI-Sprecher Michael Dickopf der Berliner Zeitung. Die meisten PC-Viren seien auf die Microsoft-Programme zugeschnitten. "Wer den Internet-Explorer nicht benutzt, kann auch von diesen Viren und Würmern nicht angegriffen werden". Sein Amt begrüße deshalb eine Mischung verschiedener Browser, sagte Dickopf der Zeitung.

Bei Microsoft Deutschland hieß es, man arbeite an einem Sicherheits-Update. Firmen-Sprecher Thomas Baumgärtner widersprach dem Eindruck, der Internet Explorer sei unsicherer als andere Browser, die auch "große Sicherheitslücken" aufwiesen. Virenscanner sowie Firewalls schützten bereits vor dem Klau von PIN und TAN durch Trojaner. (dpa) / (mw)

Anzeige
Anzeige