Menü

Bundeskartellamt erlaubt Nokias Kauf weiterer Symbian-Anteile

vorlesen Drucken Kommentare lesen 14 Beiträge

Das Bundeskartellamt erlaubt, dass der finnische Handyhersteller Nokia die Mehrheit von 63 Prozent am Software-Joint-Venture Symbian übernimmt. Die Behörde erklärte, dass die Übernahme den Wettbewerb auf dem Markt für mobile Betriebssysteme nicht beeinträchtigen werde.

In einer Erklärung begrüßte Pertti Korhonen, Chief Technology Officer bei Nokia, die Entscheidung. Gleichzeitig versuchte er, die Kritik der Konkurrenz zu entkräften. Andere Symbian-Teilhaber und Nokia-Konkurrenten befürchten, dass Symbian zu einer reinen Nokia-Plattform werden könne. "Wir begrüßen die Zusammenarbeit mit jedem anderen Aktionär. Wichtig für den Markterfolg des Symbian-Betriebssystems ist, dass es vielen gehört; insbesondere konkurrierenden Handy-Herstellern", sagte er mit Blick auf Ericsson. (tol)