Menü

Bundesnetzagentur unterbindet 0900-Abzocke

Die Bundesnetzagentur hat die Abschaltung einer 01805- und einer 0900-Rufnummer angeordnet und weitere Maßnahmen angekündigt.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 101 Beiträge
Bundesnetzagentur unterbindet 0900-Abzocke

(Bild: c't)

0900- und 0180-Rufnummern, bei denen Entgelte an die Betreiber ausgeschüttet werden, ziehen immer wieder Abzocker an. Die Bundesnetzagentur hat am gestrigen Donnerstag die sofortige Abschaltung der Rufnummern 0 18 05/01 51 94 und 09 00/1 00 12 61 angeordnet. Über die Rufnummern sei eine hochpreisige "Amts- und Behördenauskunft" rechtswidrig beworben worden, berichtet die Behörde.

Die hohen Tarife seien gezielt verschleiert worden. Die 0180-Rufnummer habe nur dem Zweck gedient, die Verbraucher zum Anruf bei der 0900-Rufnummer zu veranlassen. Dort wurden sie dann automatisch auf die wesentlich kostengünstigere 115 weitergeleitet, der Anruf wurde aber zu 0900-Konditionen abgerechnet. Nach Ansicht der Bundesnetzagentur umging der Anbieter damit Preistransparenzvorschriften und erschütterte das Vertrauen der Verbraucher in das Angebot der 115.

Die Bundesnetzagentur erfuhr gestern von dem Angebot und schaltete es noch am gleichen Tag ab. Weitere Maßnahmen würden in Kürze folgen, kündigte die Bundesnetzagentur an. In ähnlich gelagerten Fällen verhängte die Behörde vielfach zusätzlich Rechnungslegungs- und Inkassoverbote, um die Verbraucher zu schützen. Für Verbraucherfragen zum Thema Rufnummernmissbrauch ist die Hotline der Bundesnetzagentur unter Tel. 02 91/9 95 52 06 erreichbar. (uma)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige