Menü

Bundestag beschließt einfacheren Zugriff auf Geodaten

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 60 Beiträge
Von

Die Bürger sollen einfacher als bisher Zugriff auf verschiedene Geodaten haben. Mit den Stimmen von CDU/CSU und SPD setzte der Bundestag am Donnerstagabend eine entsprechende EU-Richtlinie um. Damit werden Informationen über Bodenbeschaffenheit, Wasserstände oder Siedlungsstrukturen künftig über ein zentrales Internetportal abrufbar sein. Die Daten sollen der Raumplanung und dem Umweltschutz ebenso zugutekommen wie Not- und Rettungsdiensten und den Herstellern von Navigationssystemen.

Der Bund hatte bereits 2007 Geodaten aus der Nationalen Geodatenbasis im Internet bereitgestellt. Dieses Angebot werde derzeit unter Berücksichtigung der EU-Geodatenrichtlinie weiterentwickelt, heißt es in einer Mitteilung. Dabei solle die Datenhaltung dezentral erfolgen. Nutzeranfragen sollen an die zuständigen Stellen weitergegeben und von diesen bearbeitet werden. (anw)