zurück zum Artikel

Bundestagswahl laut Wahlleiter gegen Hackerangriffe geschützt

Deutscher Bundestag 2014

Deutscher Bundestag 2014

(Bild: Deutscher Bundestag/Thomas Trutschel/photothek.net)

Bundeswahlleiter Dieter Sarreither sieht die Bundestagswahl gegen mögliche Angriffe von Computerhackern gewappnet.

Bundeswahlleiter Dieter Sarreither sieht die Bundestagswahl am 24. September gegen mögliche Angriffe von Computerhackern gut geschützt. "Eine Attacke könnte die Veröffentlichung des vorläufigen Wahlergebnisses schlimmstenfalls verzögern", sagte er in einem dpa-Interview in Wiesbaden. Seine Behörde stimme sich eng mit dem Bundesamt für die Sicherheit der Informationstechnik (BSI) ab, etwa beim Schutz des Internetauftritts.

Bis zur Abstimmung in sechs Wochen stehen noch umfangreiche Techniktests und Übungen an, etwa für eine sichere Datenübermittlung bei Stromausfall, wie Bundeswahlleiter Dieter Sarreither[1] erklärte. (dpa) / (ciw[2])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-3798880

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.bundeswahlleiter.de/ueber-uns/bundeswahlleiter.html
[2] mailto:ciw@ct.de