Menü
Update

CCC will Edward Snowden und Chelsea Manning als Ehrenmitglieder aufnehmen

Die beiden Whistleblower Edward Snowden und Chelsea Manning sollen Ehrenmitglieder des Chaos Computer Clubs werden. Snowden, der weiter in Moskau festsitzt, soll außerdem finanziell unterstützt werden.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 132 Beiträge

"Asyl für Snowden"-Sticker auf der re:publica.

(Bild: dpa, Ole Spata)

Der Chaos Computer Club (CCC) trägt den Whistleblowern Edward Snowden und Chelsea Manning die Ehrenmitgliedschaft an. Das habe er mit großer Mehrheit auf der Mitgliederversammlung beschlossen, teilte der Verein am gestrigen Sonntag mit. Außerdem wolle der CCC Edward Snowden finanziell unterstützen und sich dafür einsetzen, dass er im Deutschen Bundestag angehört werden könne. Dafür müsse politisch und juristisch sichergestellt werden, dass Snowden vor einer Auslieferung an die USA geschützt ist. Darum solle sich nun der neugewählte Vorstand um den Vorsitzenden Michael Hirdes kümmern.

Die derzeitigen Auseinandersetzungen über eine Befragung Snowdens durch den NSA-Untersuchungsausschuss bezeichnete der Verein als "einen neuen Tiefpunkt in der langen Reihe an Peinlichkeiten bei der nun immerhin beginnenden Aufklärung der Geheimdienstmachenschaften". Wer auch nach den monatelangen Enthüllungen rund um die weltweite Totalüberwachung nicht verstehe, was dem ehemaligen NSA-Analysten zu verdanken sei, lebe "wohl unter einem Stein". Die Aufklärung der Aktivitäten von NSA, GCHQ und ihrer Partner müsse endlich ernsthaft betrieben werden, fordert der CCC.

[Update 12.05.2014 – 12:00] Neben Snowden und Manning will der CCC auch Werner Pieper als Ehrenmitglied aufnehmen, "in Anerkennung seiner Verdienste in der Frühzeit des Chaos Computer Clubs". Piepers Verlag "Grüne Kraft" hatte die ersten Bücher aus dem CCC veröffentlicht. (mho)

Anzeige
Anzeige