Menü

CES: Seagate ändert Firmenlogo

Der Festplattenhersteller Seagate möchte künftig nicht mehr nur als solcher gesehen werden und unterstreicht seine Neuausrichtung nun optisch mit einem neuen Logo.

CES: Seagate ändert Firmenlogo

Unter dem Dach von Seagate tummeln sich inzwischen etliche Firmen, die mit dem angestammten Festplatten-Geschäft wenig zu tun haben. So gehört beispielsweise LSI samt seinen SSD-Controllern der SandForce-Familie zur Unternehmensgruppe, und auch im Data-Center-Bereich gab es einige Zukäufe für eigene Rack-Lösungen. Das bisherige Firmenlogo bestand jedoch auch stilisierten Tracks einer Magnet-Festplatte – und passte deshalb wohl nicht mehr so recht. Das neue Logo, ein geschwungenes "S", soll universeller für alle Produktbereiche einsetzbar sein.

Man wird es nicht nur auf Briefbögen und Visitenkarten von Mitarbeitern vorfinden, sondern auch als Endkunde auf den Verpackungen neuer Produkte. Zu den ersten, die das neue Logo tragen werden, zählen Seagates CES-Neuheiten wie die besonders flache USB-Festplatte Seven, aber auch die Endkunden-NAS der Personal-Cloud-Serie und die in etlichen Farben erhältlichen Wireless-Festplatten, die dank integriertem Akku unterwegs Filme und Musik an bis zu drei Clients gleichzeitig streamen. Die Produkte der Seagate-Tochter LaCie findet man weiterhin unter deren Namen und Logo im Handel. (mue)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige