Menü

COM-Schnittstelle von iTunes nutzen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 98 Beiträge

Apple hat die Dokumentation für die COM-Schnittstelle seiner MP3-Jukebox-Software iTunes zum Download bereitgestellt. In dem nur 209 KByte großen ZIP-Archiv mit dem Namen "iTunes COM for Windows SDK" stecken einige Beispiele sowie eine ausführliche Auflistung der zur Verfügung stehenden Objekte und Funktionen. Damit lassen sich Vorgänge in iTunes ab Version 4.5 via JScript, Visual Basic oder C#/++ leicht automatisieren, etwa leere Playlisten entfernen oder für alle in iTunes ausgewählten Songs eine Bilddatei des CD-Booklets hinterlegen.

iTunes verhält sich bei der Steuerung via COM-Schnittstelle weitgehend wie sein Pendant unter Mac OS beim Ansprechen via AppleScript. Dies wird besonders an zwei Beispielen deutlich: Es lassen sich per Skript aktuelle Einstellungen und die Auswahl des laufenden iTunes-Programms abfragen. Außerdem startet iTunes automatisch, wenn man auf seine Skriptobjekte zugreift. Ein unsichtbares Werkeln im Hintergrund scheint nicht vorgesehen zu sein. (adb)