CalDAV-Add-in für Microsoft Outlook

Als Reaktion auf den Streit zwischen Microsoft und Google um die Synchronisation von Kalenderdaten per ActiveSync hat cFos ein Outlook-Add-in entwickelt, das Termine per CalDAV synchronisiert.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 43 Beiträge
Von
  • Manuel Nitschke

Das Add-in Outlook DAV des Bonner Software-Entwicklers cFos synchronisiert Termine aus Outlook 2013 mit CalDAV-Servern. Laut Hersteller arbeitet es mit Googles Kalenderdienst, dem Open-Source-Server Davical und dem hauseigenen Web- und CalDAV-Server cFos Personal Net zusammen.

Die Vorschauversion kann allerdings keine Dateien an Outlooks Kalendereinträge hängen, sie steht jedoch bis Ende des Jahres kostenlos zum Testen bereit. Später soll die Software 10 Euro kosten. Verbesserungsvorschläge und Wünsche kann man cFos über ein Forum mitteilen, eine Anleitung findet sich auf der Firmen-Webseite. (rek)