Menü

Call of Duty Mobile bricht Download-Weltrekord

Die Mobilversion des Ego-Shooters Call of Duty wurde in der ersten Woche über 100 Millionen Mal heruntergeladen und stellt damit einen neuen Start-Rekord auf.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 26 Beiträge

(Bild: Activision)

Von

Call of Duty Mobile hat den Rekord für den weltweit besten Start eines Spiels für Smartphones und Tablets gebrochen. Wie der Branchen-Analysedienst Sensor Tower auf Basis eigener Schätzungen berichtet, wurde die App innerhalb einer Woche nach Veröffentlichung über 100 Millionen Mal heruntergeladen und lässt damit zahlreiche Konkurrenten hinter sich.

Sensor Tower zählte dabei allein rund 56,9 Millionen Downloads für iOS-Geräte und 45,3 Millionen auf Android. Im Vergleich kamen die direkten Konkurrenten PUBG nur auf rund 28 Millionen und Fortnite (ausschließlich auf iOS) auf etwa 22,5 Millionen Downloads in ihrer ersten Woche. Kürzlich hatte die Mobile-Adaption Mario Kart Tour bereits einen Rekord für über 20 Millionen Downloads innerhalb der ersten 24 Stunden und über 90 Millionen innerhalb einer Woche gebrochen, doch Call of Duty Mobile übertraf nun auch den Nintendo-Titel deutlich.

Das Spiel kann kostenlos heruntergeladen werden, manche Ingame-Gegenstände wie Boni für schnelleres Aufleveln müssen jedoch mit kostenpflichtigen Mikrotransaktionen erworben werden. Diese können zwischen 1,99 Euro und 109,99 Euro kosten. Das Spiel enthält auch "Crates" genannte Lootboxen, die zufällige Gegenstände beinhalten und ebenfalls für Geld erworben werden können. Dieses Monetarisierungskonzept steht seit längerem in der Kritik und wird mit Glücksspiel in Verbindung gebracht. Laut Sensor Tower erreichten die daraus generierten Einnahmen etwa 17,7 Millionen US-Dollar in der ersten Woche, womit man die Konkurrenten PUBG und Fortnite um ein Vielfaches hinter sich gelassen hat.

Mit Call of Duty Mobile bringt Publisher Activision eines der größten Shooter-Franchises der Welt auf Mobilgeräte. Das Spiel entstand in Kooperation mit dem chinesischen Internetunternehmen Tencent und dessen Entwicklerstudio TiMi. Es bietet neben klassischen Spielmodi wie Team Deathmatch auch einen Battle Royale-Modus sowie bekannte Karten aus bisherigen Call of Duty-Teilen. Am häufigsten wurde das Spiel bisher in den USA heruntergeladen, gefolgt von Indien und Brasilien. Die Zahlen könnten in Zukunft allerdings noch deutlich steigen, da das Spiel bisher im wichtigen Mobile-Absatzmarkt China noch gar nicht erschienen ist. (siko)