Menü

Call of Duty WW2: Spektakulärer Trailer der Weltkriegs-Ballerorgie

Am 3. November können Spieler in Call of Duty WW2 den Zweiten Weltkrieg nachspielen. Jetzt gibts einen ersten Trailer mit Spielszenen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 170 Beiträge

Szene aus Call of Duty: WWII

(Bild: Activision)

Anzeige
Call of Duty: WWII (deutsch) (PC)
Call of Duty: WWII (deutsch) (PC) ab € 23,48

Der nächste Teil der First-Person-Shooter-Serie Call of Duty wird thematisch im Zweiten Weltkrieg spielen. Dies gab Activision bekannt und veröffentlichte gleichzeitig einen ersten Trailer. Das Spiel soll am 3. November unter der Bezeichnung "Call of Duty: WWII" für Playstation 4, Xbox One und Windows-PCs erscheinen.

Hauptsächlich soll das Spiel die Geschehnisse in den letzten beiden Kriegsjahren 1944 und 1945 thematisieren. Call of Duty WWII beginnt kurz vor der Landung in der Normandie, die man schließlich auch im neuesten Call of Duty nachspielen kann. Der Spieler rückt in der Kampagne Stück für Stück vor, um erst Paris und letztendlich Nazideutschland zu befreien. Die deutsche Seite lässt sich nur im Mehrspielermodus auswählen.

Trailer: Call of Duty WWII

Automatische Heilung soll es in Call of Duty: WWII nicht geben, wie der Mitgründer des verantwortlichen Entwicklerstudios Sledgehammer Games, Glen Schofield, gegenüber Polygon erklärte. So müsse sich der Spieler um jede feindliche Kugel sorgen – ein Unterschied zu den bisherigen Teilen.

Der neue Trailer zeigt laut Activision tatsächliche Spielgrafik. Dabei beeindrucken die realistisch wirkende Beleuchtung, aufwendige Wettereffekte sowie glaubwürdige Gesichtsanimationen. Die Umgebung ist außerordentlich detailliert gestaltet und wirkt zumindest im Trailer stellenweise schon fast fotorealistisch.

Bei den Waffeneffekten haben sich die Entwickler ins Zeug gelegt.

(Bild: Activision)

Nicht nur die grafische Präsentation soll besonders hochwertig und detailliert ausfallen, sondern auch das Sound-Design. Zahlreiche Geräusche, etwa von Waffen, Panzern, Flugzeugen und zerberstenden Bäumen seien demnach speziell aufgenommen worden. Nutzer von hochwertigen Kopfhörern und Lautsprechern wird das freuen.

Abseits der Einzelspielerkampagne kann man auch übers Netz zusammen oder gegeneinander spielen. Hierbei hat man die Wahl zwischen drei Modi: Krieg, Divisionen und Hauptquartier. Details zum Mehrspielermodus will Activision auf der E3 preisgeben, die vom 13. bis 15. Juni in Los Angeles stattfinden wird.

Call of Duty zählt zu den erfolgreichsten Spieleserien. Seit dem ersten Teil im Jahr 2004 hat Activision mit dem Franchise schon mehrere Milliarden US-Dollar umgesetzt. Die Serie musste bisher aber auch viel Kritik einstecken – etwa wegen des monotonen Spielprinzips oder der Verherrlichung von Krieg und Gewalt. (mfi)