Menü

"Candy-Crush"-Börsengang soll 600 Millionen US-Dollar einbringen

King Digital Entertainment geht an die Börse. Die Macher des Erfolgsspiels "Candy Crush" erhoffen sich daraus Einnahmemn in Höhe von 600 Millionen US-Dollar. Ihr ganzes Unternehmen wäre damit sogar mehr als 7 Milliarden US-Dollar wert.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 84 Beiträge

Die Firma hinter dem populären Smartphone-Spiel "Candy Crush" will durch ihren Börsengang gut 600 Millionen Dollar einnehmen. Laut den am Mittwoch veröffentlichten Eckdaten soll eine Aktie zwischen 21 und 24 Dollar kosten. Die gesamte Firma King Digital Entertainment wäre damit beim Börsengang nach aktuellen Zahlen bis zu 7,5 Milliarden US-Dollar (5,4 Milliarden Euro) wert.

"Candy Crush" hat jeden Tag rund 93 Millionen Spieler.

(Bild: dpa, Daniel Reinhardt)

King will demnach insgesamt 25,53 Millionen Aktien platzieren. Das würde am oberen Ende der Preisspanne Einnahmen von knapp 613 Millionen Dollar bedeuten.

Der App-Entwickler machte im vergangenen Jahr einen Gewinn von 567,6 Millionen Dollar bei 1,88 Milliarden US-Dollar Umsatz. Zugpferd für das Geschäft ist vor allem die App "Candy Crush", bei der die Spieler virtuelle Süßigkeiten in bestimmten Kombinationen vom Bildschirm räumen müssen. Das Spiel hat rund 93 Millionen Nutzer täglich. Das Geld machen die Entwickler mit In-App-Verkäufen wie zusätzlichen Leben oder nützlichen Artikeln. Im vergangenen Quartal kauften sich gut zwölf Millionen Nutzer etwas in den Spielen von King. (mho)

Anzeige
Anzeige