Menü

Casemod- und WWCL-Meisterschaft 2003 beendet

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 62 Beiträge

Bits und Bytes sind bei der Eröffnung der diesjährigen Saison des Freizeitparks Heide Park Soltau in der Lüneburger Heide am vergangenen Wochenende ein Thema gewesen: Erstmals beherbergte der Erlebnispark -- sonst für Fahrgeschäfte wie die steilste Holzachterbahn der Welt bekannt -- die Endrunde der dritten Saison der PC Action WWCL Computerspiel-Liga sowie die zweite Deutsche Casemod-Meisterschaft (DCMM).

Bei den Casemod-Meisterschaften unterschied die Jury die beiden Kategorien Casecons (vollständig neu konstruierte PCs in innovativen Gehäusen) und Casemods (Modifizierung von PC-Gehäusen). Ausgezeichnet als Sieger der ersten Kategorie wurde Christoph Miege aus Celle mit seinem Mod OSi-Bosi (Foto links), Sieger der zweiten Kategorie Marcus Schmitt aus Gießen mit Projekt AI2 (Foto rechts). Bei den Spielen gewann unter anderem im Counter-Strike 5 gegen 5 das Team Mousesports , bei Warcraft 3 1 gegen 1 der 20jährige Markus Bunjor aus Owschlag und bei Serious Sam 1 gegen 1 (PC vs. Xbox) der 19jährige Peter Büermann aus Hirschberg. Gespielt wurden zudem Need for Speed HP2, Battlefield 1942 und Starcraft.

Gegenüber heise online zog Michael Wegner, Sprecher des Veranstalters PlanetLAN GmbH, eine positive Bilanz des Doppel-Events: "Es war das erste Mal, dass wir die Meisterschaften in so großer Öffentlichkeit durchgeführt haben. Die Teilnehmer waren alle sehr zufrieden. Zurzeit ist noch unklar, wo wir sie nächstes Jahr veranstalten. Mit dem Heidepark werden wir auf jeden Fall gerne Gespräche darüber führen." Im Sommer 2001 hatte PlanetLAN mit der World Wide Championship of LAN-Gaming (WWCL) die erste LAN-Liga für Computer-Spieler gestartet. (tol)

Anzeige
Anzeige