Menü

Castor-Abtransport live im Internet

vorlesen Drucken Kommentare lesen 108 Beiträge

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat am Verladebahnhof in französischen Valognes eine Webcam installiert, die auf das Gleis gerichtet ist, auf dem der Atomtransport in Richtung Gorleben starten wird. Die Webcam ist auf einem Wohnmobil montiert und überträgt das Bild des Ausfahrtgleises per Funk auf eine rund zwei Kilometer entfernte Empfangsantenne. Hier werden die Daten per Telefon auf den Greenpeace-Server nach Deutschland geschickt. Zunächst hatte die französische Gendarmerie die Aufstellung der Sendeantenne untersagt, hob das Verbot aber wieder auf. Das Bild der Bahngleise unter der Adresse www.greenpeace.de/castor wird alle 30 Sekunden aktualisiert.

Der erste Atommülltransport von Frankreich nach Gorleben seit drei Jahren soll am kommenden Montag den Verladebahnhof bei der Atomaufbereitungsanlage La Hague verlassen. Nach Berichten von Nachrichtenagenturen hat die Betreiberfirma Cogema dies mittlerweile bestätigt. Frankreich und Deutschland hatten Ende Januar die Wiederaufnahme der umstrittenen Atommüll-Rücktransporte nach Gorleben beschlossen. Gegen den Transport haben zahlreiche Umweltgruppen und Bürgerinitiativen Protestaktionen angekündigt. Um den Dialog zwischen Ordnungskräften und Protestierern zu fördern, unterhält die Polizei ein Online-Forum zu den umstrittenen Transporten. (wst)