Menü

CeBIT-Veranstalter Deutsche Messe AG bekommt 250 Millionen Euro

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 41 Beiträge
Von

Die Deutsche Messe AG in Hannover soll eine Kapitalspritze von insgesamt 250 Millionen Euro bekommen. Diese Summe wollen die Stadt Hannover und das Land Niedersachsen als Eigentümer aufbringen, berichtet die Hannoversche Allgemeine Zeitung. Damit sollten Verluste aufgefangen und Investitionen in neue Geschäfte finanziert werden, hieß es. Das Unternehmen veranstaltet unter anderem die Computermesse CeBIT und die Hannover Messe für die Industrie.

Das frische Kapital solle nicht nur Schuldentilgung und Abschreibungen auf das inzwischen viel zu große Messegelände ermöglichen, sondern auch Spielraum für Investitionen in neue Geschäfte bringen, hieß es. Die Messegesellschaft habe 2008 nach Angaben aus Unternehmenskreisen einen Verlust in zweistelliger Millionenhöhe gemacht, dieses Jahr dürfte ähnlich ausfallen und das nächste noch schlechter, schreibt die Zeitung.

Das größte Messegelände der Welt lasse sich kaum noch voll auslasten, bei der gerade beendeten CeBIT schrumpfte die Ausstellungsfläche nach Angaben der Messe um ein Fünftel. Die Kosten bleiben dagegen hoch, und bis heute muss das Unternehmen finanzielle Lasten aus der Modernisierung zur Expo 2000 tragen.

Siehe dazu auch:

(dpa) / (jk)