Menü
Cebit

Cebit 2018: Remmidemmi auf dem d!campus

Die Besucher der kommenden Cebit sollen nicht nur Stände abklappern können, ihnen wird auch Show geboten.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 12 Beiträge
Cebit 2018: Remmidemmi auf dem d!campus

Schema des d!campus.

(Bild: cebit.de)

Mehr und anderes bieten als bisher will die kommende Cebit in Hannover. Vom 11. bis 15. Juni präsentieren sich nicht nur wie gewohnt die Unternehmen an ihren Ständen, Hinzu kommt nun der d!campus mit Konzerten, DJs und Streetfood. Dazu veranstalten große Unternehmen der IT-Branche zusätzlichen Rummel.

So will IBM mit einem Cloud Lifter in 70 Metern Höhe direkt neben dem Expo-Dach für Überblick sorgen. Ihn können 32 Personen gleichzeitig nutzen und in einer wettergeschützten Kapsel Gespräche führen. Ebenfalls in die Höhe strebt SAP mit einem rund 60 Meter hohen Riesenrad auf dem d!campus. Die 40 Kabinen sind als Begegnungsstätte für Startups, Entwickler, Kunden und Interessierte gedacht.

Intel plant über dem d!campus eine tägliche Drohnenshow. Von Dienstag- bis Donnerstagabend ab etwa 22 Uhr soll der Himmel zur Bühne für eine 5-minütige Show mit je 300 Drohnen werden. Die "Intel Shooting Stars" wiegen etwa 330 Gramm, sind mit LEDs bestückt und ermöglichen insgesamt rund vier Milliarden Farbkombinationen.

Vodafone will die Besucher auf eine virtuelle Reise von der Frühindustrialisierung bis zu Industrie 4.0 schicken. Am Ende der Reise sollen die Besucher in einem VR-Shuttle in einer "Mission to the moon" erfahren, wie auf unserem Trabanten erstmals ein Mobilfunknetz aufgebaut wird. AVM lädt zum Tischkickern – in Hannover Krökeln genannt – am XXL-Kicker. Dort können Besucher beispielsweise am Donnerstag, dem 14. Juni, ab 18 Uhr gegen Weltmeisterin Stefanie Schmid antreten.

Surfen können Cebit-Besucher auch. Entweder "in Echt" auf einer stehenden Welle unterstützt von einem Surf-Profi oder virtuell mit Hilfe einer 4K-360°-VR-Brille. Die Technik wurde bereits bei den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang eingesetzt, um einzelne Wettbewerbe auszustrahlen.

Quelle: Intel

(anw)

Anzeige
Anzeige