Menü

Cebit: Mit besserem Data Management fit für den Wettbewerb

Die Cebit will im Juni Entscheidern und IT-Experten zeigen, wie sie ihr Unternehmen für den künftigen Wettbewerb fit machen können. Im Blickpunkt stehen Konzepte, die traditionelle Datensilos durch digitale Prozesse ersetzen.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge
Cebit: Mit besserem Data Management fit für den Wettbewerb

(Bild: cebit.de)

Besonders mittelständischen Unternehmen will die Cebit vom 11. bis 15. Juni die Bedeutung von Big Data vermitteln. Jeder zweite Entscheider habe in einer Infosys-Umfrage gesagt, dass die Datenaufbereitung im eigenen Unternehmen nicht ausreiche, um von künstlicher Intelligenz zu profitieren. Hier will die Cebit ansetzen.

Oracle will zum Beispiel Tools mit künstlicher Intelligenz zeigen, die Abläufe in den Bereichen Customer Relationship Management (CRM) und Human Capital Management (HCM) automatisierbar machen sollen, heißt es in einer Cebit-Mitteilung. Asseco Solutions will mit APplus klassisches ERP mit der Industrie 4.0 verbinden und die GUS Group Anwendungen präsentieren, die Unternehmensabläufe für die digitale Transformation optimieren sollen.

IAS Software will in Hannover seine Software caniasERP und ams.Solution seine Software ams.erp zeigen, die nun eine neue Bedienoberfläche und eine "intelligenten Projekterkennung" hat. Eine "ganzheitliche Lösung" für den nachhaltigen Betrieb von Rechenzentren will wiederum AixpertSoft mit dem AixBOMS Infrastructure Management Center präsentieren.

ibo Software will auf der Cebit seine Konzepte für die Bereiche Projektmanagement, Prozessmanagement, Aufbauorganisation und Revisionsmanagement vorstellen und VLEXsoftware+consulting zeigen, was Entscheider für die individuelle Fertigung von Produkten brauchen. Ergänzt werden sollen die Präsentationen vom Digital Transformation Summit am 13. Juni, auf dem es unter anderem um Process Mining gehen soll. (anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige