Menü

Cell-Prozessor macht IBM-Mainframe zum Game-Server

vorlesen Drucken Kommentare lesen 36 Beiträge

Eine ungewöhnliche Hardware-Kombination haben sich IBM und der brasilianische Online-Gaming-Provider Hoplon Infotainment ausgedacht: Sie wollen eine System-z-Mainframe mit Coprozessorkarten kombinieren, auf denen Cell Broadband Engines (Cell B.E.) sitzen. Dieses hybride System bildet die Infrastruktur für Multiplayer-Onlinespiele: Die Mainframe stellt allgemeine Serverdienste bereit, etwa auch eine stabile Datenbank und die sichere Benutzerverwaltung, während die Cell-Coprozessoren aufwendige Rechenaufgaben zur Simulation virtueller Spielewelten übernehmen.

Hoplon kooperiert schon bisher mit IBM und setzt SOA-Verfahren auf gemieteten IBM-Systemen für das unter Linux laufende Online-Spiel Taikodom ein. (ciw)